Tibet – With the car to the roof of the world

Seit über drei Monaten ist Mathias mit seinem Geländewagen nun schon unterwegs, als er auf dem Weg von Dresden nach Indien das Dach der Welt passiert. In einem Konvoi aus Weltreisenden geht es über 5.400 Meter hohe Gebirgspässe immer weiter durch die Hochebene, bis auf einmal der heilige Berg Kailash geheimnisvoll am Horizont auftaucht. Die Umrundung des Berges ist im wahrsten Sinne des Wortes der Höhepunkt der Reise. Weit abgelegen von jeglicher Zivilisation erkundet Mathias die mystische Kultur Tibets, ohne dabei den wachsamen Blicken des obligatorischen Fremdenführers zu entgehen. Als einer von wenigen, werden ihm sogar die Genehmigungen für Osttibet ausgestellt, dass nur wenige Reisenden zu Gesicht bekommen haben.

Ein Reisebericht von Mathias Vatterodt aus der Reihe „Der lange Weg nach Indien“. Mathias, leidenschaftlicher Reisender, Freizeitfotograf und Hobbyabenteurer berichtet von der landschaftlich spektakulärsten Etappe seiner Reise und nimmt die Zuschauer mit auf einer Reise, die nur mit intensiver Vorbereitung absolviert werden kann.

Dauer

90 Minuten + 15 Minuten Pause

Termine

  • 24.03.2018 19:30 Uhr Kokopelli – das Traveler Café, Leipzig
  • 04.04.2018 19:30 Uhr Reisekneipe Dresden – http://www.reise-kneipe.de/Events
  • 04.05.2018 19:30 Uhr Reisekneipe Dresden
  • 12.04.2019 16:00 Uhr Globetrotter Regensburg
  • 21.09.2019 16:00 Uhr Globetrotter Nürnberg
Teaservideo

Bildervorschau
Übernachtungsplatz am Rongpu Kloster vor dem Mount Everest
Unglaubliche Landschaft Tibets
Autofahren auf 5.400 Höhenmeter
Tsangparang – Festung des einstigen Guge-Königreichs
Kloster am Fuße des heiligen Bergs Kailash
Zwei Heiligtümer auf einem Foto: Der Kailash im Hintergrund und davor der Manasorava-See

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.