Iran – Auf den Spuren einer jahrtausendalten Kultur

Im Juli 2016 bricht Mathias mit seinem Geländewagen auf, um den Landweg nach Indien zu finden. Nach einem Monat fährt er über die Grenze in den Iran. „Welcome to Iran“, die Begrüßung fällt sehr herzlich aus. In drei Wochen fährt er zusammen mit Freunden und Einheimischen durch das gesamte Land. Die kulturellen Unterschiede werden schnell deutlich. Die Romantik des alten Persien hat sich in den sagenumwobenen Städten wie Isfahan oder Yazd noch bewahrt. Aber auch die Einschränkungen der Bevölkerung durch das Mullah-Regime werden Mathias schnell deutlich.

Dauer

90 Minuten + 15 Minuten Pause

Termine
  • 31.01.2018 19:30 Uhr Reisekneipe Dresden
  • 13.02.2018 18:00 Uhr Aperto Berlin
  • 16.03.2018 19:30 Uhr Reisekneipe Dresden
Teaservideo

Bildervorschau
Eine andere Welt – Frauen in einer Moschee nähe Kashan
Die Basare im Iran sind echte Wunderwerke
Auf dem Basar fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt
Sittenwächter schlafen nicht – Im Iran ist man immer unter Boabachtung
Die Silhouette der Wüstenstadt Yazd
Auf einsamen Wegen in der Kavirwüste – Über Stunden kommt hier kein Auto entgegen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.