Über mich

„Eine Reise von tausenden Kilometern beginnt stets mit einem Schritt“

Lao Tzu, Philosoph des alten Chinas

Mit 20 Jahren war ich sehr glücklich in Deutschland. All meine Freunde lebten hier und ich war sehr froh sie nah bei mir zu haben. Gute Freunde fahren natürlich auch gern zusammen in den Urlaub und so begab ich mich mit 2 Freunden im Sommer 2007 auf eine Reise in das Baltikum. Zum ersten mal sammelte ich Erfahrung darin, wie es ist einen Rucksack mit all seinen wichtigen Sachen auf den Rücken zu tragen und nicht zu wissen, was einen wohl am nächsten Tagesziel erwartet. Ich begann es zu mögen. Neue Orte, neue Länder, andere Kultur, andere Lebensweisen.

Nach dieser Erfahrung begann ich mich mehr mit internationalen Studenten zu vernetzen. Dabei gab mir die Studentenorganisation AIESEC allerbeste Möglichkeiten und später dazu 3 Auslandspraktika in Lateinamerika. Für diese Kulturregion begann ich mich sehr schnell zu begeistern, nachdem meine kubanische Spanischlehrerin mich mit Ihrem Temperament von den Latinos überzeugt hatte…

2008 fragt mich ein Freun, ob ich nicht spontan mitkommen würde seine Bekannten in Abu Dhabi zu besuchen. EInen Tag später hatten wir dann schon das Flugticket gebucht. Im gleichem Jahr begann ich dann auch schon das erste von 2 Jahren in Lateinamerika zu leben. Spätestens nach meinem Praktikum in Santo Domingo begann ich die Welt mit anderen Augen zu sehen…

Aber wer bin ich? Mein Name ist Mathias, geboren in Dresden. Ich bin diplomierter Medieninformatiker. Ich entdecke besonders gern die Welt, indem ich in unterschiedlichen Ländern eine Zeit lebe und dann herumreise. Ich plane nicht so viel in die Zukunft. Es kommt wie es kommt. Aber es kommt nie so wie man es erwartet. Ich bin gespannt was als nächstes kommt…

11 Kommentare

  1. 2. April 2012
    Antworten

    Praise those Cuban teachers. An extraordinary experience with certain human beings can bring about big changes. Sometimes it makes you break new ground.
    Thank you for your wonderful blog. It’s inspiring.

  2. Markus Seyferth
    18. August 2016
    Antworten

    Ich bin in Georgien und fahre auch nach Indien…wenn Du willst, Schreib mich mal an

  3. ben
    26. September 2016
    Antworten

    Hey ich fahre die selbe Route, melde dich mal bei mir ! 🙂

  4. Stefan Leuthe
    13. November 2016
    Antworten

    Hallo Matthias,

    hier ist Stefan aus Augsburg.
    Ich plane für nächstes Jahr eine ähnliche Reise. Allerdings auf dem Motorrad.
    Von Augsburg nach Neu Dehli.
    Reiseziele sind dabei Ukraine, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan, China (Tibet), Nepal, Pakistan, Indien.
    Würde mich vor allem interessieren in welchen Foren Du Leute für die Gruppenreise durch China gefunden hast und vielleicht kennst Du ja jemanden der nächstes Jahr ähnliches plant.

    Freue mich auf Deine Nachricht.

    Gruß

    Stefan

  5. Josua Dieterich
    9. Dezember 2016
    Antworten

    Moin,
    wir Sonnen uns gerade in Kambodscha. 🙂 Anfang des Jahres machen wir unseren Geländewagen nochmal richtig fit und dann wollen wir damit auch nach Indien (danach dann aber weiter Bangladesh, Südostasien und dann Verschiffen nach Südamerika).

    Wann plant ihr so loszufahren?
    Wir voraussichtlich erst späten Sommer und dann von Hamburg aus.

  6. Petra
    28. Februar 2017
    Antworten

    Hello Matthias,
    here is Petra, one from the Slovakian girl, you have met in Armenia in one of the many churches:) No matter, if not, cause You met for sure so many people on your way to India. Happy to hear, you made it in health and hapiness. So are You back in Berlin?
    I would like to ask You, which CS group You joined travelling via Iran. Mine FB is petrica balkanica.
    Take care!
    PS: We are now going to Iran and Azerbaidjan.

  7. Wilhelm Rüther
    3. April 2017
    Antworten

    Hallo Mathias,
    zuerst mal ein großen Kompliment für Deinen Blog! Mit großem Interesse verfolge ich Deine Beiträge. Fast hätten sich unsere Wege gekreuzt in den letzten Wochen, aber leider konnte ich nur Dein Fahrzeug aus den Nähe betrachten……
    Eines Abends sah ich Dein Auto in Palolem/Goa hinter „Royal Touch“ parken.
    Wünsche Dir nich eine gute und unfallfreie Heimreise!

  8. Tanja-Susann
    30. April 2017
    Antworten

    Hallo Mathias,
    ich bin wahnsinnig beeindruckt von Deiner Reise!
    Gerade den Indien Teil hätte ich sofort mitgemacht!
    Hast Du bei facebook ein Profil, über das Du bezüglich der Reise kontaktiert werden kannst?
    Liebe Grüße und weiterhin gute Fahrt!
    Tanja

  9. Pia Zannoni
    19. August 2017
    Antworten

    Hallo Mathias,

    mein Freund und ich starten im Januar 2018 unsere ungefähr halbjährige Asienreise. Wir möchten uns hauptsächlich auf dem Land- und Wasserwegen fortbewegen und stehen nun von einem ähnlichen Problem, wie du standest: Wie kommen wir am besten con China nach Indien/Nepal? Bei dir war es zwar die andere Richtung, aber welchen Grenzübergang hast du genommen?

    Liebe Grüße,
    Pia

    • Mathias
      7. September 2017
      Antworten

      Hallo Pia, ich bin ja sowohl nach Indien als auch wieder zurück gefahren. Die Grenze Nepal/China ist immer noch geschloßen. Zur Zeit gibt es über China nur folgende Grenzeübergänge: China – Pakistan über den Khunjerab-Pass. Ist eine sichere und sehr schöne Route durch das Karakorum. Sehr zu empfehlen. Die andere Variante ist China – Laos. Dafür musst du aber auch durch Thailand (Guide benötigt) als auch Myanmar (Guide benötigt). Aber vor selben Problem steht ihr ja auch beim China-Transit. Wie sieht den eure Route / Routenoptionen aus?

      Mathias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.