Regenwald und Isla Culebra

So ich bin grad in einem New Yorker Internetcafe und habe 15min Zeit meine letzten Tage in Puerto Rico naoch zu erzaehlen. Also Am Freitag bin ich mit Adriana zum Nationalpark El Yunque gefahren, ca 20km westlich von San Juan. Das ist ein Stueck Regenwald und wir haben den hoechsten Berg mit Knapp 1200m bestiegen. Der Nationalpark ist wunderschoen sauber und hat tolle Wanderweg. Abends sind wir dann das erste mal weggegangen und das Nachtleben von San Juan erkundet. Das Bier in Puerto Rico schmeckt ueberhaupt nicht, man bekommt sogar Kopfschmerzen davon. Daher musste ich auf das gute dominikanische Bier zurueckgreifen…
Am naechsten Tag bin ich mit zwei Amerikanern zur Insel Culebra aufgebrochen. Da wir dummerweise die Faehre verpasst hatten, mussten wir erstmal 4 Stunden warten. Die ueberfahrt (ca 25km) war extrem wellig und nix fuer Landratten. Da ich aber schon einiges mitgemacht hatte, war das kein Problem fuer mich. Auf der Insel bestellten wir uns erstmal eine viel zu riesengrosse Pizza befor wir zu unseren Campingplaty aufbrachen. Dieser befand sich direkt am Strand welcher wunderschoen war. Das Flair erinnerte einen etwas an die Ostseeurlaube bloss das es viel viel waermer war. Abends hab ich dann Gitarre spielen gelernt und kann nun den Anfang von The Beatless “Hey Jude” spielen. Am naechsten Tag haben wir die umliegenden Straende erkunden und waren viel Schnorcheln. Das anliegende Korallenriff bot ein herrliches Ambiente zum Schnorcheln. Nachmittags sind wir dann zur Faehre aufgebrochen und haben mit einer riesen Menschenmenge warten muessen um dann zu erfahren, dass die sowieso zu spaete Faehre ausgebucht ist und wir weiter 3 Stunden auf die naechste warten muessen. So entschieden wir uns spontan ein Kleinflugzeug zu nehmen. Zwar etwas teuer aber echt ne geile Erfahrung. Der Pilot war gerade mal 25 und steuerte die 10 Personen Maschine richtung Festland und poste auch beim Fliegen fuer Fotos was vorallem bei der Landung fuer Unwohlsein sorgte. Abends war ich dann einfach nur noch Muede und bereitete mich auf den langen Reisetag nach New York vor. Tja und was hier geschah, dass folgt die Tage, genauso wie die restlichen Fotos von Puerto Rico. Wow, nur 10min gebraucht. Sorry fuer die rechtschreibfehler, ich musste aber alles ganz schnell schreiben…

Bis bald und macht euch keine Sorgen um mich!

Reisevorbereitung

Mathias Written by:

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.