Mitten im Nichts – San Pedro in der Atacama Wueste

Gestern Abend ging es mit einen Absoluten Nobelbus von Arica auf zu den 5000-Sehlen Wuestendorf San Pedro de Atacama. Der Bus lud durch seine ueberaus bequemen Sitze zum Schlaf ein, was jeder von uns auch ausgenutzt hat. Jedoch wurde dieser Schlaf bitterst unterbrochen, als wir aufeinmal halb vier uhr Nachts mitten im Nirgendwo in Chile aus dem Bus beordert wurden und unser Gepaeck mitnehmen sollten. Dann wurde der Bus und das Gepaeck einiger Personen von irgendwelchen Beamten gefilzt bevor uns der ueberaus freundliche Busfahrer wieder in de Bus verwies. Wir wussten in dem Moment nicht ob es ein Traum war, so kurios schien es uns das Mitten im Land eine Grenzkontrolle durchgefuehrt wird. Egal im halbschlaf ist man sowieso sehr folgsam und im Bus hat es keine 5 Minuten gedauert bis erneut der Schlaf uns ueberkam. Geweckt wurden wir von Sonnenaufgang ohne das wir etwas von den 2700 Hoehenmetern, welche wir befahren haben etwas bemerkt hatten.
In San Pedro de Atacama angekommen suchten wir ein Hostel, buchten wir die Rueckfahrt und liehen uns Fahrreaeder aus um die Umgebung unsicher zu machen. Wir bevorzugeten das Valle de la Luna (Tal des Mondes) was wir auch nicht bereuteten. Traumhafte bizzare Wuestenlandschaft geformt aus Wasser, Sand und Luft ueber Jahrtausende hinweg.
Stille – Nichts war zu hoeren aus das Atmen vierer mutiger Maennern welche einen weiteren Hoehepunkt der Suedamerikareise erleben sollten. Nach ca. 16km Fahrt durch einsame Strassen, Wueste, Schlucht wurde die Strasse zunehmends unbefahrbarer sodass wir uns entschlossen hatten dir Raeder bei Seite zu stellen um eine nahe gelegende Sandduenne zu besteigen. Auf die Frage von Matze, ob wir die Raeder nicht lieber anschliessen sollten erwiederte Marco nur kuehn und leicht ironisch, dass es schon besser waer, denn es koennten ja jeden Augenblick die Rumaenen aus den Loechern steigen um die Raeder zu klauen 🙂 Der Gipfel der Duene lud uns zu einen bezaubernden Landschaftsblick ein, welcher zu einigen lustigen Fotomotiven ausgenutzt wurde (siehe unten 🙂 ) Nachdem wir uns fuer ein Selbstausloeserbild mit Fahrreadern positioniert hatten, riss auch noch bei Tino nach einen schwungvollen Aufstieg aufs Rad die Hose. Fuer die restliche Zeit konnte alles Welt Tinos organgfarbende Unterhose bestaunen…
Anschliessend nahmen wir noch einen Umweg durch das Valle de la Muerte (Todestal), was einer engen Schlucht umhuellt von schroffen, rotgefaerbtenFelswand gleichkamm. Den Rueckweg nutzten wit um den Adrenalinspiegel zu erhoehen und rassten mit atemberaubender Geschwindigkeit durch Sand, Stein und Schotter. Zurueck auf der Strasse wollten zwei nicht gerade inteligente Strassenhunde mit uns spielen, vergassen jedoch auf den Verkehr Ruecksicht zu nehmen. Bei einen Blick zureck sah ich nur noch wie ein Hund von einen PKW angefahren wurde, sich mehrmals ueberschlug jedoch den Unfall mit nur leichten Blessuren ueberlebt hatte. Beide Hunde nahmen nun die Verfolgung auf uns auf. Wir tratten voller Ueberlebenswillen in die Pedalen und erreichten unbeschadet das Dorf. Nun ist Abendbrot angesagt und frueh ins Bett gehen. Denn morgen geht es um 4 Frueh zu den 4300 Meter hochgelegenden Geysiren um ein entspanndes Bad in den heissen Quellen zu nehmen. Mehr dazu vielleicht Morgen 😉

Felsen und Berge in der Atacamawueste

Mensch und Natur ganz unter sich

Matze mit erstaunlicher Staerke

Die vier Mountainbiker voller Unernehmenslust

Mathias Written by:

Be First to Comment

  1. vatti
    13. September 2008
    Reply

    Germany`s next Topmodel in South America! Die neue Staffel auf PRO SIEBEN- coming soon!
    Weiterhin viel Spaß! Vatti

  2. Tino-Mutti
    15. September 2008
    Reply

    Klasse Reise,geniale Fotos,super Jungs…
    Viele Grüße und noch viel,viel Spaß! Mutti

  3. Matze
    15. September 2008
    Reply

    Klasse Fotos Jungs, man sieht wie sehr ihr euch ans Herz gewachsen seid! Weiter so und viel Spaß!

  4. Rico
    16. September 2008
    Reply

    Dude,
    es ist Montag. Klingelt es? Bin gestern noch an der Holsten Brauerei vorbeigefahren… Was trinkt man bei euch den so?
    Corona mir Geysirwasser?
    =)
    Ciao Rico

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.